Zum Hauptinhalt springen

Das Jahr 2020 - Taucha begeht ein Doppeljubiläum!

Veranstaltungen im Tauchaer Doppeljubiläumsjahr wegen COVID-19-Pandemie auf 2021 verschoben

Die Stadt Taucha begeht in diesem Jahr ein doppeltes Jubiläum. Um das Jahr 1170, vor ca. 850 Jahren, wurde Taucha das Stadtrecht verliehen und 1220, vor 800 Jahren, wurden Gebäude und Vorgänger des heutigen Rittergutsschlosses errichtet. Aus diesem Anlass heraus war es geplant, das Jahr 2020 im mehrfachen Sinne zu feiern.

Anfang des Jahres 2017 hatte Bürgermeister Tobias Meier eine Steuerungsgruppe ins Leben gerufen, die seitdem das Festjahr koordiniert. Neben der Stadtverwaltung Taucha sind in dieser Gruppe der Förderverein Schloss Taucha, der Heimatverein Taucha, der Leichtathkletik Club Taucha, die TSG 1861 Taucha, der Freundeskreis Chadrac/Espaly Taucha sowie die Veranstaltungsagentur Bernd Hochmuth vertreten. Mit den anderen Tauchaer Vereinen, musikalischen Ensembles, den Schulen, Institutionen, Kirchen, Unternehmen und Privatpersonen blicken wir auf eine gute und intensive Vorbereitungszeit zurück, mit den ersten durchgeführten Veranstaltungen des Jahres bis Anfang März.

Mit dem Neujahrslauf am Neujahrstag, dem Neujahrsempfang der Stadt Taucha, dem Neujahrskonzert und einer historischen Bierreise waren die ersten Termine gut besucht gestartet und das Jubiläumsjahr gebührend eingeläutet. Neben unzähligen Veranstaltungen, die über das ganze Festjahr verteilt wurden, sind insbesondere die Monate Mai bis August mit besonderen Höhepunkten angedacht, die nun aufgrund der aktuellen Situation um die Ausbreitung des Coronavirus nicht stattfinden können, aber in das Jahr 2021 verschoben werden.

Neben Veranstaltungen wie dem Jubiläumskonzert 70 Jahre Männer-Chor-Taucha, der Premiere des Jonas Juckeland - Dokumentarfilms „Taucha: Kleine Stadt - großes Herz“ oder auch der vom Heimatverein Taucha organisierten Veranstaltung „Taucha tanzt“ und vielen weiteren, können leider auch die Sommerkonzerte des Rittergutsschlosses sowie die 20. Tauchaer Rocknacht nicht stattfinden.

Der jährliche Veranstaltungshöhepunkt in der Stadt Taucha, das Stadtfest „Tauchscher“, das vom 27. bis 30. August 2020 geplant war, wird aufgrund der COVID-19-Pandemie um zwölf Monate auf das letzte Augustwochenende 2021 verschoben. Die Absage erfolgt aufgrund des am 15. April 2020 von der Bundesregierung verhängten Verbots, dass die Durchführung von Großveranstaltungen in Deutschland bis 31. August 2020 untersagt.

„So wie viele Tauchaerinnen und Tauchaer habe ich mich in diesem Jahr auf kulturelle Vielfalt, fröhliche Begegnungen, sportliche Höhepunkte, jede Menge Gemeinsinn und viele Überraschungen gefreut. Die Kreativität und der Ideenreichtum aus den Vereinen, der Bürgerschaft wie auch die Unterstützungsbereitschaft der Unternehmerinnen und Unternehmer, die dieses Jubiläumsjahr 2020 zu einem Besonderen gemacht hätten, wird nun jäh gestoppt“, so Bürgermeister Tobias Meier.

Die Unsicherheit bei den Planungen, der Sicherheitsvorkehrungen vor allem im gesundheitlichen Bereich, machen es schlicht unmöglich, dieses Fest durchzuführen. Weder am letzten Augustwochenende, noch an einem anderen Wochenende in diesem Jahr. In vielen Gesprächen mit Vereinen und Veranstaltern wird signalisiert, im kommenden Jahr die momentan nicht durchführbaren Veranstaltungen nachzuholen, bzw. zu erweitern oder in veränderter Form zu realisieren. So soll das Jubiläumskonzert des Volkschores nicht ersatzlos gestrichen werden, die Sachsenmeisterschaften im Ju-Jutsu sollen ebenso in Taucha stattfinden. Auch die Deutschen Meisterschaften der Parforcehornbläser sollen, sofern möglich, wieder um Himmelfahrt 2021 in Taucha stattfinden.

„Ich danke allen Unterstützern, Helfern, Organisatoren und Verantwortlichen für ihren unermüdlichen Einsatz und bin mir sicher, dass ‚Taucha 2020‘, versehen mit einem ‚+‘ oder ‚xl‘ in die Geschichte eingehen wird. Taucha steht zusammen, auch in diesen Zeiten. Die Rückmeldungen der Tauchaerinnen und Tauchaer machen da Mut. Dies benötigen die vielen Ehrenamtlichen um neue Kraft zu schöpfen, sich für ihr Taucha in und auch nach der Corona-Krise einzubringen“, meint Bürgermeister Tobias Meier.

„Wir sind gewappnet für ein großartiges Fest, wenn auch es gleichwohl ganz anders als gedacht stattfinden wird. Es konnten bisher alle angesprochenen Künstler, Schausteller, Händler und technischen Dienstleister bereits für das Jubiläums-Tauchscher, nun im Jahr 2021, gebunden werden“, so Bernd Hochmuth als Veranstaltungsleiter.

Auch der Heimatverein Taucha e. V. steckte bereits in den umfangreichen Vorbereitungen für den Festumzug, insbesondere auch in den historischen Teil, der für dieses Jahr geplant war. „Wir danken den aktiven Unterstützern und sind sicher, diese auch im kommenden Jahr wieder mit dabei zu haben. Dies gilt ebenso für unsere weiteren Veranstaltungen des Festjahrs, wie etwa das Trogbaurennen. Ein Höhepunkt dieses Jahres wird trotz alledem das Erscheinen des zweiten Bandes der Tauchaer Chronik von Detlef Porzig sein. Ein Termin zur Buchpremiere kann derzeit noch nicht genannt werden“, so der Vorsitzende des Heimatvereins Hartmut Nevoigt.

Der Förderverein Schloss Taucha legt alle bisher extra für das Jubiläumsjahr geplanten Veranstaltungen  ins Jahr 2021. „Es schmerzt, da viel Enthusiasmus bei unseren Mitgliedern und Helfern nun gebremst wird. Taucha ist nun schon so alt, wir werden die Lage überstehen und freuen uns auf kommendes Jahr umso mehr“, so der Vorsitzende Jürgen Ullrich. Durch das Doppeljubiläum arbeiten der Förderverein Schloss und die Stadtverwaltung stets im Doppelpack.

Somit verschiebt auch der Leichtathletik Club Taucha e. V. (LC Taucha) alle in diesem Jahr geplanten Veranstaltungen ins Jahr 2021. Dies trifft ebenso  auf den Sparkassen-Tauchscher-Stadtlauf zu, der traditionell den Tauchschen jedes Jahr am Freitag sportlich eröffnet. Zum ersten Mal sollte in diesem Jahr die Landesmeisterschaft im 10km Straßenlauf integriert werden.

„Wir haben uns bereits jetzt um die Ausrichtung der Landesmeisterschaften im nächsten Jahr beworben. Dieser sportliche Höhepunkt fällt also nicht aus, sondern wird im ein Jahr verschoben. Der Startschuss zur Landesmeisterschaft in Taucha fällt dann am 27. August 2021“ informiert Uwe Kleine, Präsident des LC Taucha.

Für dieses Jahr diskutieren wir gerade, den 17. Sparkassen-Tauchscher-Stadtlauf „virtuell“ durchzuführen. Alle Informationen dazu gibt es in den nächsten Tagen auf unseren Seiten im Internet.

Für weitere Fragen steht Ihnen "Taucha2020"-Koordinator Norman Bachmann: 03429870116 oder norman.bachmann@taucha.de zur Verfügung.

GRUßWORT DES BÜRGERMEISTERS

Lie­be Tauchaerinnen, lie­be Tauchaer, ver­ehr­te Freunde unserer Stadt,

die Stadt Taucha wird im Jahr 2020 ein doppeltes Ju­bi­lä­um be­ge­hen. Um das Jah­r 1170, vor ca. 850 Jah­ren, wur­de Taucha das Stadt­rech­t ver­lie­hen und 1220, vor 800 Jah­ren, wurden Gebäude und Vorgänger des heutigen Rittergutsschlosses errichtet. Aus die­sem An­lass her­aus möchten wir das Jahr 2020 als Ju­bi­lä­ums­jahr im mehr­fa­chen Sin­ne ge­mein­sam be­ge­hen.

Für die Bür­ger­schaft und Gäs­te bie­tet Taucha ein reich­hal­ti­ges, in­ter­es­san­tes und un­ter­halt­sa­mes Pro­gramm quer durch das Jahr 2020, das Schritt um Schritt Konturen annimmt. Die Stadt Taucha ist mit ihrer über 1000-jäh­ri­gen Ge­schich­te, die Ersterwähnung ist auf das Jahr 974 taxiert, ei­ne der äl­tes­ten Gemeinden des Freistaates und kann mit Freu­de und Stolz auf das Ju­bi­lä­ums­jahr ge­spannt sein.

Die Ge­schich­te Tauchas weist durch al­le Epo­chen hin­durch spannende Geschichten auf und so zeigt sich die Stadt Taucha im Ju­bi­lä­ums­jahr in sei­ner prä­gen­den Viel­fäl­tig­keit. Da­hin­ter stehen in­no­va­ti­ve Vi­ta­li­tät, das starke Vereinsleben, die wun­der­schö­ne Parthe­land­schaft die Taucha um­gibt, his­to­ri­sche Im­pres­sio­nen, kul­tu­rel­le Höhepunkte, der Wirtschaftsstandort und eine lebenswerte Stadt mit ihren Ortsteilen für jedes Lebensalter­.

Mit ei­nem Blick auf die Ent­wick­lung unserer Stadt in den ver­gan­ge­nen Jahr­hun­derten zeigt sich ein­drucks­voll, dass sich in Taucha Ge­schichts­be­wusst­sein und Zu­kunfts­geist er­gän­zen. Auch wei­ter­hin sol­len die Wah­rung und Ach­tung der Ge­schich­te und Tra­di­tio­nen, aber auch der Fort­schritts­geist und Zu­kunfts­sinn der Stadt in­ne woh­nen und das Han­deln und Zu­sam­men­le­ben prä­gen.

Mö­ge das Ju­bi­lä­ums­jahr 2020 mit Ge­mein­sinn und Ver­bun­den­heit un­ter­ein­an­der diese Stadt be­le­ben und stär­ken und Taucha bei sei­nen Bür­ge­rin­nen und Bür­gern, wie auch den Freunden und Partnern der Stadt ei­nen noch grö­ße­ren Platz im Her­zen be­kom­men.

Ihr

Tobias Meier

Außenwirkung

Wer trägt die Botschaft des Festjahres nach außen?

Unsere Botschafter

Organisation

Wer plant und bereitet das Festjahr vor?

Steuerungsgruppe 2020

Höhepunkte

Welche Veranstaltungen bringt uns das Festjahr?

Veranstaltungskalender